Cover von Die Rote Kapelle opens in new tab

Die Rote Kapelle

die Widerstandsgruppe im Dritten Reich und die Geschichte Helmut Roloffs
Auteur: Search for this author Roloff, Stefan; Vigl, Mario
Responsabilité: Stefan Roloff ; Mario Vigl
Année: 2002
Maison d'édition: München, Ullstein
indisponible

Exemplaires

SuccursaleLocalisationsStatutRéservationsDate de retourIndication pour le prêt
Succursale: Palais Walderdorff Localisations: Emp 614 Roloff / 2. OG Sachbuch-Abteilung Statut: emprunté Réservations: 0 Date de retour: 29/09/2021 Indication pour le prêt:

Contenu

Über die von der Gestapo "Rote Kapelle " genannte Widerstandsbewegung um Arvid Harnack und Harro Schulze-Boysen (dessen Briefe "Dieser Tod passt zu mir", herausgegeben von H. Coppi: BA 12/99) liegen von biografischen Studien abgesehen bisher keine umfassenden Darstellungen vor (Coppi/Danyel/Tuchel "Die Rote Kapelle im Widerstand gegen den Nationalsozialismus", 1994, ist hier offenbar nicht angezeigt worden). Das von damaligen Nazis und heutigen Neonazis der Gruppe angehängte Odium der Spionage für die Sowjetunion hat das Thema bis heute tabuisiert. Im Übrigen hatte die "Rote Kapelle" keine feste Organisation, sondern war eine Widerstandsgruppe von Einzelnen ohne Gruppenverband, die unterschiedliche politische Überzeugungen hatten, aber einig waren im Widerstand gegen das herrschende Regime. Der Autor, Maler und Filmemacher, Sohn eines der "Roten Kapelle" zugehörigen Berliner Musikers, berichtet an biografischen Beispielen von deren Tätigkeit, Haft und Tod: Eine beeindruckende Ehrenrettung. (2)

Détails

Auteur: Search for this author Roloff, Stefan; Vigl, Mario
Responsabilité: Stefan Roloff ; Mario Vigl
Type de document: es
Année: 2002
Maison d'édition: München, Ullstein
opens in new tab
Classement: Search for this systematic Emp 614
Search for this subject type
ISBN: 3-550-07543-X
Description: 375 S. : zahlr. Ill.
Mots vedette: Rote Kapelle, Drittes Reich, Widerstand, 3. Reich, Deutschland <Drittes Reich>
Search for this character
Media group: EW-Sachliteratur