Cover von Kalteis opens in new tab

Kalteis

Roman
Author: Search for this author Schenkel, Andrea Maria
Statement of Responsibility: Andrea Maria Schenkel
Year: 2007
Publisher: Hamburg, Ed. Nautilus
not available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: Romane Krimi Schenkel / 1. OG Roman-Abteilung Status: borrowed Reservations: 0 Due date: 11/12/2021 Lending note:

Content

Mit ihrem Debüt "Tannöd" hatte Andrea Maria Schenkel ungeahnten Erfolg. Wenn jemand mit seinem Debüt gleich so renommierte Preise wie den Deutschen Krimi-Preis und den Friedrich-Glauser-Preis abräumt, ist die Erwartung an das nächste Werk natürlich sehr groß. Allerdings muss sich Schenkel mit ihrem "Kalteis" sicher nicht verstecken. Wieder beschreibt sie einen historischen Kriminalfall. Diesmal geht sie ins München der 1930er-Jahre zurück. Zahlreiche junge Frauen vom Land suchen in der Stadt ihr Glück, einige bezahlen ihre Abenteuerlust mit dem Leben. Über einige Jahre treibt ein Frauenmörder sein Unwesen. Immer brutaler und bizarrer richtet er die Leichen der jungen Frauen zu und letztendlich ist es eher der Zufall, der den Mörder überführt. - Schenkel erzählt die Geschichte wieder aus unterschiedlichen Perspektiven, wobei sie sich die junge Kathie als Hauptfigur aussucht, und an deren Geschichte ein interessantes Zeitgemälde erstellt. Nicht nur wegen der ungebrochen großen Nachfrage nach "Tannöd", sondern auch wegen der guten Geschichte empfohlen..

Details

Author: Search for this author Schenkel, Andrea Maria
Statement of Responsibility: Andrea Maria Schenkel
Medium identifier: eb
Year: 2007
Publisher: Hamburg, Ed. Nautilus
opens in new tab
Classification: Search for this systematic Romane
Subject type: Search for this subject type Krimi
Age certification: 16
ISBN: 3-89401-549-7
Description: 153 S.
Tags: Geschichte 1930-1940, Kriminalfall, München, Serienmorde, Serienmörder, 1930-1939, 1930er Jahre, 30er Jahre, dreißiger Jahre, Mordserie, Serienkiller
Search for this character
Media group: Romane