Cover von Accabadora opens in new tab

Accabadora

Roman
Author: Search for this author Murgia, Michela
Statement of Responsibility: Michela Murgia
Year: 2013
Publisher: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: Romane Murgia / 1. OG Roman-Abteilung Status: available Reservations: 0 Due date: Lending note:

Content

Eine Accabadora, Gegenstand vieler sardischer Legenden, ist eine weise Frau, häufig auch Hebamme, die den Sterbenden in Agonie zum Tode verhilft. Maria, ein intelligentes, eigenwilliges Kind, ist 6 Jahre alt, als die alte Schneiderin Bonaria Urrai sie als "Tochter des Herzens" (Figlia d'anima") zu sich nimmt, weg von ihrer armen Familie, der sie nur eine Last ist. Zwischen Maria und Bonaria entwickelt sich eine tiefe Beziehung, aber Bonaria ist von einem Geheimnis umgeben, das Maria erst spät und sehr schmerzhaft entdeckt und mühevoll verstehen lernen muss. - Geradlinig, dennoch poetisch dicht und aufwühlend erzählt, in seiner Emotionalität zugleich moralisch und atavistisch, archaisch und modern, eigentlich durch und durch sardisch wie die Werke von Gracia Deledda, Gavino Ledda oder neuerdings Marcello Fois. Empfohlen.

Details

Author: Search for this author Murgia, Michela
Statement of Responsibility: Michela Murgia
Medium identifier: eb
Year: 2013
Publisher: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
opens in new tab
Classification: Search for this systematic Romane
Search for this subject type
ISBN: 978-3-423-14047-8
Description: 4. Aufl. ; Aus d. Ital., 172 S.
Tags: Beziehung, Dorf, Dorfbewohner, Frauen, Frauenfreundschaft, Fürsorge, Geheimnis, Generationsbeziehung, Geschichte 1950-1960, Heranwachsende, Mädchen, Sardinien, Schneiderin, Sterbehilfe, Sterben, Sterbender Mensch, 1950-1959, 1950er Jahre, 50er Jahre, Fünfziger Jahre, Generationenbeziehung, Sterbender
Search for this character
Original title: Accabadora
Footnote: Glossar.
Media group: Romane