Cover von Das Bärenwunder opens in new tab

Das Bärenwunder

Author: Search for this author Erlbruch, Wolf
Statement of Responsibility: Wolf Erlbruch
Year: 2018
Publisher: Wuppertal, Hammer
not available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: K-1 Erlbruch / 1. OG Kinder-Abteilung Status: borrowed Reservations: 0 Due date: 3/7/2023 Lending note:

Content

Mit knurrendem Magen und spindeldürr erwacht der Bär, der so gern ein Bärenkind haben möchte, aus dem Winterschlaf. "Kann mir jemand sagen, wie ich eins bekomme?" brüllt er in den Wald. Der Hase redet vom Rübenfeld, die Elster empfiehlt Eierlegen, und der Lachs meint Zuckerstreuen und auf den Storch warten, was diesen total entnervt. Schließlich brummt es zärtlich in sein Ohr: "Wenn du nur ein bißchen mitmachst, können wir im nächsten Frühling ganz wunderhübsche Bärenkinder haben." Seitenfüllend und herrlich komisch stellt Erlbruch seinen Braunbären dar. Auf den letzten Seiten haben natürlich zwei von der Sorte, oder auch nur zwei Bärenschnauzen, Platz. Er bringt keine Karikaturen, sondern persönlich empfundene und fast naturalistisch gestaltete Abbilder von Bärenfreud und Bärenleid in Braun, Gelb und Grün.

Details

Author: Search for this author Erlbruch, Wolf
Statement of Responsibility: Wolf Erlbruch
Medium identifier: kb
Year: 2018
Publisher: Wuppertal, Hammer
opens in new tab
Classification: Search for this systematic K-1
Search for this subject type
ISBN: 978-3-87294-826-7
Description: 6. Auflage ; Miniausgabe, 28 ungezählte Seiten
Search for this character
Media group: KUJ-Belletristik