Cover von Mich hat man vergessen opens in new tab

Mich hat man vergessen

Erinnerungen eines jüdischen Mädchens ; [autorisierte Hörfassung]
Author: Search for this author Erben, Eva
Statement of Responsibility: Eva Erben
Year: 2008
Publisher: Weinheim, Beltz & Gelberg
available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: CD Erben / ZG Jugend-Abteilung Status: available Reservations: 0 Due date: Lending note: Beilagen: 02

Content

Die Lebenserinnerungen Eva Erbens, die als Kind jüdischer Eltern in Prag aufwuchs, 1941 nach Theresienstadt und 1944 nach Auschwitz deportiert wurde, bekommen in der mündlichen Form der Lesung eine besondere Eindringlichkeit. Das Mädchen Eva überlebte, kehrte später nach Prag zurück und wanderte 1949 nach Israel aus, Der scheinbar schlichte Zeitzeugenbericht, der auch von den kleinen Siegen, die die Kinder trotz des ängstigenden Lagerlebens davontragen, erzählt, wird durch einen musikalischen Eindruck der Kinderoper "Brundibár", die über 50 mal in Theresienstadt aufgeführt wurde, ergänzt. (ab 11 J.)

Details

Author: Search for this author Erben, Eva
Statement of Responsibility: Eva Erben
Medium identifier: dy
Year: 2008
Publisher: Weinheim, Beltz & Gelberg
opens in new tab
Classification: Search for this systematic *DY
Subject type: Search for this subject type Nationalsozialismus
ISBN: 978-3-407-81034-2
Description: ca. 88 Min.
Tags: Holocaust, Hörspiel, Judenverfolgung, Judenvernichtung, Kindheitserinnerung, Konzentrationslager, Nationalsozialismus, Drittes Reich / Judenvernichtung, Holokaust, KL, KZ, Schoa, Shoah
Participating parties: Search for this character Nüsse, Barbara [Sprecher]
Footnote: 1 CD + 1 Booklet
Media group: Audio