Cover von 313 opens in new tab

313

Roman
Author: Search for this author Tewaag, Ben
Statement of Responsibility: Ben Tewaag
Year: 2011
Publisher: München, Tag & Nacht
available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: Romane Tewaag / 1. OG Roman-Abteilung Status: available Reservations: 0 Due date: Lending note:

Content

Der 35-jährige Tewaag ist der älteste Sohn der Schauspielerin Uschi Glas und bisher vor allem als Bad Boy in Erscheinung getreten: Auftritte beim Jackass-Ableger "Freakshow", Drogenmissbrauch, Schlägereien in Diskotheken sowie eine Inhaftierung wegen schwerer Körperverletzung. "313" ist sein 1. Roman. Tewaags literarisches Alter Ego Oliver Stein befindet sich zunächst im recht legeren Regelvollzug, landet nach der Vollstreckung einer anhängigen Bewährungsstrafe aber im geschlossenen Vollzug, der Zelle 313. Eine Stunde Hofgang pro Tag, ein Telefonat pro Woche, ein Paket von draußen pro Monat, für jede Annehmlichkeit wie Filterkaffee ein schriftliches Anliegen. Der Ton im Gefängnis ist rüde; Schmuggeleien, Rempeleien, Diebstähle und Suizide unter Gefangenen sind üblich. Bald arrangiert er sich mit seiner Situation, überwindet zeitweise sein Selbstmitleid, sein Zeitvertreib wird das Schreiben. Tewaags lockere, wenig anspruchsvolle Erzählweise lässt fast vergessen, dass es sich um einen verurteilten Schläger handelt, Reue oder Einsicht sucht man vergeblich.

Details

Author: Search for this author Tewaag, Ben
Statement of Responsibility: Ben Tewaag
Medium identifier: eb
Year: 2011
Publisher: München, Tag & Nacht
opens in new tab
Classification: Search for this systematic Romane
Search for this subject type
Age certification: 16
ISBN: 978-3-442-83004-6
Description: 250 S.
Tags: Autobiografischer Roman, Drogenkriminalität, Freiheitsstrafe, Gefängnis, Inhaftierung, Körperverletzung, Musiker, Offener Strafvollzug, Strafgefangener, Strafvollzug, Autobiographischer Roman, Männlicher Gefangener, Sträfling
Search for this character
Language: de
Media group: Romane