Cover von Die Traditionslüge opens in new tab

Die Traditionslüge

Vom Kriegerkult in der Bundeswehr
Author: Search for this author Giordano, Ralph
Statement of Responsibility: Ralph Giordano
Year: 2000
Publisher: Köln, Kiepenheuer & Witsch
available

Copies

BranchLocationsStatusReservationsDue dateLending note
Branch: Palais Walderdorff Locations: Gkm Gio / 2. OG Sachbuch-Abteilung Status: available Reservations: 0 Due date: Lending note:

Content

Der engagierte Autor und Journalist hat schon früher die Traditionspflege der Bundeswehr kritischer Analyse und Beurteilung unterzogen, zuletzt im Sammelband "Wir sind die Stärkeren". Hier fasst er zusammen: Was er häufig kritisiert hat, die Namensgebung der Kasernen, Traditionsecken und Rituale, sind nur äußeres Merkmal einer durchgängig übernommen mentalen Kontinuität, die er "Taditionslüge" nennt: Tabuisierung der deutschen Wehrmacht, als unmittelbarer Vorgängerin der Bundeswehr, die auf deren "guten" Traditionen aufbaut, aber das Nichtzuleugnende verdrängt, nämlich, dass die Wehrmacht das "gefährlichste Instrument in den Händen der verbrecherischen NS-Reichsführung" war, dass sie hinsichtlich ihrer Beteiligung am "Vernichtungskrieg" ebenso auf preußisch-kaiserliche Traditionen zurückgriff wie bei den zum Mythos stilisierten Soldatentugenden. Das Buch wird Ärger machen, hoffentlich, es ist aktuell und sollte diskutiert werden.

Details

Author: Search for this author Giordano, Ralph
Statement of Responsibility: Ralph Giordano
Medium identifier: es
Year: 2000
Publisher: Köln, Kiepenheuer & Witsch
opens in new tab
Classification: Search for this systematic Gkm, Emp 61
Search for this subject type
ISBN: 3-462-02921-5
Description: 1. Aufl., 460 S.
Tags: Bundeswehr, Deutschland
Search for this character
Media group: EW-Sachliteratur