Cover von Stephanie von Hohenlohe wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Stephanie von Hohenlohe

Hitlers jüdische Spionin
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schad, Martha
Verfasserangabe: Martha Schad
Jahr: 2012
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Onleihe Standorte: Onleihe Status: Digitales Medium Vorbestellungen: 0 Frist: Ausleihhinweis:

Inhalt

Unbedingter Erfolgswillen und politisches Kalkül führen die junge Wienerin Stephanie Richter in die High Society der 1930er-Jahre. Der jüdischen Bürgerstochter gelingt nicht nur der Sprung in den Hochadel und die besten Gesellschaftsschichten Englands, über den Zeitungsmogul Lord Rothermere kommt Stephanie von Hohenlohe sogar in Kontakt mit Hitler. Der "Führer" setzt seine "liebe Prinzessin" als Geheimdiplomatin für die deutsche Sache ein, durchaus mit Erfolg, bis sie in den USA als Spionin verhaftet wird. Doch das ist nicht das Ende der Karriere. Vielmehr führt sie diese nach dem Krieg unter Axel Springer und Henri Nannen zielstrebig als Zeitungsjournalistin fort. Martha Schad schreibt das facettenreiche Porträt einer der schillerndsten Frauen des Dritten Reiches.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schad, Martha
Verfasserangabe: Martha Schad
Medienkennzeichen: evm
Jahr: 2012
Systematik: Suche nach dieser Systematik Bek
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7766-8123-9
Beschreibung: 241 S. : Ill.
Schlagwörter: Drittes Reich, Hohenlohe, Stephanie von, Journalistin, Jüdin, Spionin, 3. Reich, Deutschland <Drittes Reich>
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: eBook