Cover von Edelweiß wird in neuem Tab geöffnet

Edelweiß

meine Jugend als Widerstandskämpferin
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Koch, Gertrud; Carstensen, Regina
Verfasserangabe: Gertrud Koch ; Regina Carstensen
Jahr: 2006
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Palais Walderdorff Standorte: J-Em Nationalsoz. Koch / ZG Jugend-Abteilung Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Ausleihhinweis:

Inhalt

Die Edelweißpiraten gehören zu den bekanntesten subkulturellen Jugendgruppen des 3. Reiches, vornehmlich im rheinisch-westfälischen Raum. Ihnen schloss sich Gertrud Koch als 15-Jährige an, gründete mit anderen Jugendlichen in Köln die Gruppe "Edelweiß", engagierte sich unter Lebensgefahr bei politischen Aktionen, schrieb Parolen an Hauswände und verteilte Flugblätter. Nach einer Denunziation erlitt sie Gestapo-Haft, konnte aber nach ihrer Freilassung bis zum Kriegsende auf der Schwäbischen Alb untertauchen. Ihre autobiografische Aufzeichnung, nach J. Jülichs "Kohldampf, Knast und Kamelle" die 2. "Edelweiß-Biografie", zeugt von Lebenslust, Unangepasstheit und großem Mut. Spannend zu lesende, aufklärende Lektüre aus dem Jugend-Widerstand und gerade deshalb auch sehr geeignet für Jugendliche.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Koch, Gertrud; Carstensen, Regina
Verfasserangabe: Gertrud Koch ; Regina Carstensen
Medienkennzeichen: js
Jahr: 2006
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik J-Em
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Nationalsozialismus
ISBN: 3-499-62093-6
Beschreibung: 252 S.
Schlagwörter: Autobiographie, Drittes Reich, Edelweißpiraten, Widerstand, Widerstandskämpferin, 3. Reich, Autobiografie, Deutschland <Drittes Reich>
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: KUJ-Sachliteratur