X
  GO
de-DEfr-FRen-US

Ihre Mediensuche/ Recherche / Your Search

Erikas Geschichte
Verfasser: Vander Zee, Ruth; Innocenti, Roberto
Verfasserangabe: Ruth Vander Zee ; Roberto Innocenti
Jahr: 2003
Verlag: Düsseldorf, Sauerländer
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Palais Walderdorff Standorte: K-64 Nationalsoz. Vander Z / 1. OG Kinder-Abteilung Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Ausleihhinweis:
Inhalt
Die erschütternde, authentische Geschichte einer beispiellosen Rettung. Zufällig begegnet die Autorin einer Frau, die von ihren Zieheltern den Namen Erika erhielt. Ihren wirklichen Namen so erzählt sie, ihre Herkunft, ihren Geburtstag - irgendwann 1944 - kennt sie nicht. Mit Hunderten von anderen Juden war sie 1944 mit ihren Eltern abtransportiert worden. Als der Viehwaggon ein Dorf passiert, schleudert ihre Mutter das in eine Decke gewickelte Baby aus dem Zug. "Auf ihrer Fahrt in den Tod warf meine Mutter mich ins Leben". Ein Satz, der nicht loslässt. Erika wird von Fremden aufgenommen, heiratet, bekommt Kinder. "Mein Baum hat wieder Wurzeln". Sie erzählt referierend, ohne Anklage. Ihre Geschichte geht unter die Haut wie seinerzeit R. Innocentis "Rosa Weiß". In dem ihm eigenen realistischen Stil verarbeitet er bekannte Fotos zu Bildmontagen, die in ihrem düsteren Grau das Geschehene beklemmend nahe rücken. Bereits für diverse Preise nominiert, ein nachdrücklich zu empfehlendes, Vermittlung beanspruchendes Buch. Nur im Originaleinband wegen des ausgestanzten Sterns im Umschlag.
Details
Verfasserangabe: Ruth Vander Zee ; Roberto Innocenti
Medienkennzeichen: ks
Jahr: 2003
Verlag: Düsseldorf, Sauerländer
Systematik: K-64
Interessenkreis: Nationalsozialismus
ISBN: 3-7941-5005-8
Beschreibung: Aus dem Engl. übers., [14] Bl. : überw. Ill (z.T. farb.)
Schlagwörter: Bilderbuch, Drittes Reich, Judenverfolgung, Kindersachbuch, Nationalsozialismus, 3. Reich, Deutschland <Drittes Reich>
Originaltitel: Erika's story
Mediengruppe: KUJ-Sachliteratur