Cover von Unkenrufe wird in neuem Tab geöffnet

Unkenrufe

eine Erzählung
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Grass, Günter
Verfasserangabe: Günter Grass
Jahr: 1992
Verlag: Göttingen, Steidl
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Palais Walderdorff Standorte: 01 Gra / 1. OG Roman-Abteilung Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Ausleihhinweis:

Inhalt

Um die unvermeidliche Empfehlung vorwegzunehmen: Das neue Erzählwerk des Altmeisters gehört selbstverständlich sofort in alle Bibliotheken, auch wenn die Kritik vermutlich mit dieser dünn konstruierten Geschichte nicht eben freundlich umgehen wird. Nach Schnecke, Butt und Ratte hält diesmal die Unke als Symbol und Leitmotiv her. Zugrunde liegt die Begegnung und Liebesverbindung zwischen einem verwitweten deutschen Kunsthistoriker und einer polnischen Restauratorin; zusammen entwickeln sie die Idee einer Friedhofsgesellschaft, deren versöhnliches Ziel, Ruhestätten in der einst verlorenen Heimat zu schaffen, alsbald in Konflikt mit massiven materiellen Interesse gerät - es scheitert. Die pessimistischen Unkenrufe behalten vor dem Hintergrund ökologischer und ökonomischer Katastrophen der Jahre 1989/91 die Oberhand.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Grass, Günter
Verfasserangabe: Günter Grass
Medienkennzeichen: eb
Jahr: 1992
Verlag: Göttingen, Steidl
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Romane
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-88243-222-5
Beschreibung: 299 S. : Ill.
Schlagwörter: Deutscher, Gesellschaftskritik, Kunsthistoriker, Liebesbeziehung, Polen, Polin, Restauratorin
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Romane