Cover von Agrippina wird in neuem Tab geöffnet

Agrippina

Senecas Trostschrift für den Muttermörder Nero
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Becker, Thorsten
Verfasserangabe: Thorsten Becker
Jahr: 2011
Verlag: Hamburg [u.a.], Arche
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Palais Walderdorff Standorte: Romane Historisches Becker / 1. OG Roman-Abteilung Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Ausleihhinweis:

Inhalt

Thorsten Becker greift tief in die Historie zurück und erzählt die römische Geschichte der frühen Kaiserzeit von Tiberius bis Nero als Skandalchronik von Machtintrigen, Verbrechen und sexuellen Ausschweifungen. In der Form einer fiktiven "Trostschrift" Senecas für seinen einstigen Schüler Nero hält der stoische Philosoph Rückschau auf diese verhängnisvollen Jahrzehnte des "Cäsarenwahns" und der Gewaltexzesse, gesteht aber auch seine eigenen Verstrickungen in die Niederungen der Machtpolitik und der sexuellen Ausschweifungen ein.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Becker, Thorsten
Verfasserangabe: Thorsten Becker
Medienkennzeichen: eb
Jahr: 2011
Verlag: Hamburg [u.a.], Arche
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Romane
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Historisches
Altersfreigabe: 16
ISBN: 978-3-7160-2667-0
Beschreibung: Originalausgabe, 237 S.
Schlagwörter: Agrippina die Jüngere, Intrigen, Machtkampf, Nero <Römisches Reich, Kaiser>, Philosoph, Rom, Römisches Reich, Seneca, Lucius Annaeus <Philosophus>, Verbrechen, Imperium Romanum, Iulia Agrippina, Nero Claudius Caesar, Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus, Seneca <Philosoph>, Seneca der Jüngere
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: de
Mediengruppe: Romane