X
  GO
de-DEfr-FRen-US

Ihre Mediensuche/ Recherche / Your Search

Deutschland schafft mich
als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin
Verfasser: Abdollahi, Michel
Verfasserangabe: Michel Abdollahi
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Hoffmann & Campe
nicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristAusleihhinweis
Zweigstelle: Palais Walderdorff Standorte: Gkl 5 Abdollahi / 2. OG Sachbuch-Abteilung Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 21.10.2020 Ausleihhinweis:
Inhalt
Der Autor, Poetry-Slammer und NDR-Reporter kam mit fünf Jahren mit seinen Eltern aus dem Iran nach Hamburg. Als echter Hamburger, als Deutscher fühlt er sich auch. Und dann verändert sich die Gesellschaft schleichend, vor allem nach der Wiedervereinigung. In der Folge von Sarrazins "Deutschland schafft sich ab", greifen immer häufiger Rassismus, Diskriminierung, vor allem von Muslimen und Nationalismus ins tägliche Leben der Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund ein. Er erzählt chronologisch, in einer Mischung aus persönlichem Erleben und faktischen gesellschaftlichen Gegebenheiten, eine Geschichte der Immigration nach Deutschland seit seiner Ankunft 1986. Sachlich, strukturiert, mit großem Detailwissen analysiert er die Veränderungen. Er spricht über die frühen Versäumnisse der Politiker, die auch schon vor der Wiedervereinigung die falschen Weichen in der Migrationspolitik gestellt haben. Über den sichtbaren Ruck nach Rechts seit 2013 (AfD) und 2015 (Flüchtlingskrise) in Teilen der Bevölkerung, auf den von der Politik erst zu wenig, dann oft falsch reagiert wird. - Unbedingt Lesenswert.
Details
Verfasser: Abdollahi, Michel
Verfasserangabe: Michel Abdollahi
Medienkennzeichen: es
Jahr: 2020
Verlag: Hamburg, Hoffmann & Campe
Systematik: Gkl 5
ISBN: 978-3-455-00893-7
Beschreibung: 1. Auflage, 253 Seiten
Schlagwörter: AfD, Deutschland, Integration, Minderheitenpolitik, Rassismus, Zuwanderung, Alternative für Deutschland, Migration
Originaltitel: Deutschland schafft mich
Mediengruppe: EW-Sachliteratur